< Zurück zu allen beiträgen

Auszubildende machen Mittelschüler stark fürs erste Vorstellungsgespräch

Wie man in Vorstellungsgesprächen einen guten Eindruck hinterlässt, trainieren die Auszubildenden des Nürnberger Medienunternehmens BW Bildung und Wissen mit den Schülerinnen und Schülern der achten und neunten Klassen von drei Nürnberger Mittelschulen in einem jeweils eintägigen Workshop. Die Workshops finden im Zeitraum von März bis Mai 2019 statt. Der „Trainingstag Vorstellungsgespräch“ ist die Weiterentwicklung des letztjährigen Workshops „Hallo, I bims, 1 Vorstellungsgespräch“, der mit dem Preis der Bayerischen Staatsregierung für besonders gelungene Berufsorientierungsveranstaltungen prämiert wurde.  

 

Die Auszubildenden haben es sich zum Ziel gesetzt, die Schülerinnen und Schüler auf ihr erstes Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Im Training erfahren die Teilnehmenden, wie sie ihre Stärken bildhaft darstellen und wie sie ihre Schwächen entschärfen können. Weiterhin werden Feedback, Präsentation und typische Fragen eines Vorstellungsgesprächs behandelt. Auf die Frage, was man zum Vorstellungsgespräch mitnimmt und welche Kleidung angemessen ist, gehen die Azubis spielerisch ein. Das neugewonnene Wissen üben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem Vorstellungsgespräch mit dem Prokuristen und Personalverantwortlichen von BW Bildung und Wissen. Anschließend erhalten sie Verbesserungsvorschläge und Tipps im Rahmen eines ausführlichen Feedbacks. Auf diese Weise wird den jungen Leuten die Angst vor dem ersten echten Vorstellungsgespräch genommen.

 

 

 

Am Ende des Trainingstags erhielten die Schülerinnen und Schüler die Teilnahmebestätigung

Am Ende des Trainingstags erhielten die Schülerinnen und Schüler die Teilnahmebestätigung „Trainingstag Vorstellungsgespräch“.

 

Das Projekt „Trainingstag Vorstellungsgespräch“ ist eine Initiative der Bürgerstiftung Nürnberg. Dieses Jahr nehmen die Klassen der Wilhelm-Löhe-Schule, der Johann-Daniel-Preißler-Schule und der Ludwig-Uhland-Mittelschule teil.