< Zurück zu allen beiträgen

Hallo, I bims, 1 Vorstellungsgespräch

Wie glänze ich in einem Bewerbungsgespräch? Das dafür nötige Wissen vermittelten die Auszubildenden des BW Bildung und Wissen Verlags am 09. Mai 2018 den Schülerinnen und Schülern aus den 8. Klassen der Ludwig-Uhland-Mittelschule in dem Workshop „Hallo, I bims, 1 Vorstellungsgespräch“.

Ziel des Azubi-Workshops war es, den 19 Jugendlichen die Angst vor ihren anstehenden Vorstellungsgesprächen zu nehmen.

Die Azubis, die noch vor kurzer Zeit selbst in dieser Situation waren, trainierten mit den Mädchen und Jungen am Vormittag die Dos und Don’ts:  Wie erkenne ich meine eigenen Stärken und Schwächen und wie kann ich sie am besten bildhaft erklären?  Mit Hilfe des Sender-Empfänger-Modells lernten die Teilnehmenden, was zu einer guten Konversation beiträgt, aber auch, dass Kommunikation schnell scheitern kann. Weiter ging es mit Themen wie Selbstpräsentation, was ziehe ich an, was nehme ich mit und worauf achte ich während des Gesprächs ganz besonders.

Das Projekt wurde von Frau Weise, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Nürnberg und Herrn Preuß, Prokurist bei BW Bildung und Wissen, initiiert.

Die Personalleiterin, Frau Rymdjonok, bei einem Vorstellungsgespräch mit einer Schülerin.

 

Von den BW-Azubis bestens vorbereitet, stellten die Jugendlichen am Nachmittag ihr neues Wissen unter Beweis. Echte Chefs – der Prokurist und die Personalleiterin des Verlags – führten mit jeder Schülerin und jedem Schüler ein kurzes Vorstellungsgespräch. Danach gab es sofort Feedback. Von den Chefs, von den Azubis, aber auch von den Mitschülerinnen und -schülern.

Die Azubis wählten für den Titel des Workshops den Begriff I bims aus der aktuellen Jugendsprache, der als bewusste Falschschreibung von Ich bin's zum Jugendwort des Jahres 2017 gekürt wurde.

„Hallo, I bims, 1 Vorstellungsgespräch“ ist ein Kooperationsprojekt des BW Bildung und Wissen Verlags und der Bürgerstiftung Nürnberg.